1/2
  • Angela Beltz

Dominosteine


Für die "Zuckerarm durch die Weihnachtszeit" Challenge hatte sich jemand Dominosteine gewünscht. Hui, das kam mir sehr kompliziert vor; wo ich doch - aus eigenem Interesse - immer eher nach schnellen und einfachen Rezepten Ausschau halte ;-)


Aber hey, warum nicht einfach die Zutaten - in gesund, versteht sich - in einen Mixer werfen? Müsste doch genauso schmecken! Zumindest so wie nach ein paarmal Kauen :-)


Und so präsentiere ich hier ein gesundes, einfaches Rezept für Dominosteine. Wer doch ein bisschen näher an das Original ran möchte und dafür keine Mühen scheut, für den habe ich unter dem Rezept einen Hinweis.




Zutaten

  • 100 g getrocknete Datteln (Medjool, entsteint und ein paar Stunden eingeweicht)

  • 100 g getrocknete Aprikosen (eingeweicht)

  • 100 g Mandeln

  • 1 EL Haferflocken

  • 200 g (zuckerfreie) Schokolade (hier ist ein Rezept)

  • Topping nach Belieben, z.B. gehackte Mandeln, Pinienkerne, Pistazien, Walnuss-Hälften o.ä.


Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Teig mixen; nach Belieben grob oder fein

  2. Mit einem Teelöffel den Teig portionieren, mit feuchten Händen zu Kugeln formen und zu Würfeln drücken

  3. Die Schokolade schmelzen (entweder unter Rühren in einem Topf oder im Wasserbad)

  4. Die Würfel mit der Schokolade überziehen und nach Belieben verzieren.


Wer die Dominosteine ganz klassisch geschichtet haben möchte, kann sich hierfür eine Eiswürfelform zu Hilfe nehmen und diese zuerst mit einer Schicht Lebkuchen füllen und fest drücken. Anschließend eine Schicht Dattel-Marzipan hinzufügen und zuletzt eine Schicht Gelee. Die Eiswürfelform für mindestens 4 Stunden einfrieren. Anschließend die Dominosteine herauslösen und wie im Rezept oben mit Schokolade glasieren.


Guten Appetit :-)



30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kaki-Pudding

Vanillekipferl