1/2
  • Angela Beltz

Grünkohl- und Gemüsechips

Aktualisiert: Aug 26


Beim Snacken kein schlechtes Gewissen haben; das wäre doch fein :-) Ich präsentiere euch heute zwei Rezepte für Chips, die man aus Gemüse machen kann. Zunächst mit Grünkohl, und dann eine Variante für weitere Gemüsesorten.


Grünkohl-Chips


Zutaten (pro Portion):

150 g Bio-Grünkohl

2 EL Olivenöl Steinsalz und Gewürze (z.B. Knoblauchpulver, Ziebelpulver, Paprikapulver, Hefeflocken für käsigen Geschmack etc.)


Zubereitung:

Grünkohlblätter waschen und gut trocknen lassen, am besten mit Küchentüchern abtupfen.


Grünkohlblätter in eine Schüssel geben, Öl und Gewürze hinzufügen und mit den Händen gut vermischen.


Auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und bei 130 Grad (Umluft) maximal 30 Minuten backen. Zwischendurch den Dampf aus dem Ofen entweichen lassen, damit sie knusprig werden.



Gemüse-Chips


Zutaten (für 2 Portionen):


100 g Rote Bete

100 g Pastinaken

100 g Karotten

1 EL Öl

1 Prise Steinsalz

Gewürze und Kräuter nach Belieben (Beispiele s.o.)


Zubereitung:


Den Backofen auf 140 Grad (Umluft) vorheizen.


Das Gemüse putzen, waschen und schälen.


Mit einem Hobel oder Sparschäler sehr feine Scheiben schneiden. Je dünner die Scheiben sind, desto knuspriger werden die Chips.


Gemüse mit einem hohen Wasseranteil mit Salz bestreuen, 15 Minuten ziehen lassen und die herausgezogene Flüssigkeit mit dem Salz abwischen.


Gemüse mit denn restlichen Zutaten in einer Schüssel mit den Händen gut vermischen.


Anschließend auf ein Backblech mit Backpapier verteilen (nicht überlappen lassen!) und ca. 40 bis 50 Minuten - je nach Dicke der Scheiben und Restwasser-Gehalt backen. Zwischendurch mehrmals den Dampf entweichen lassen.


Die Gemüsescheiben vor dem Verzehr auf einem Rost abkühlen lassen.


Guten Appetit :-)

26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kaki-Pudding

Vanillekipferl